Blog

  • Solidarität macht stark!
26.09.2019

Solidarity – gemeinsam stark!

Der Solidarity-Reader der ver.di Jugend ist da: Wir erklären darin, warum es für Gewerkschaftsaktive immer wieder wichtig ist, klare Kante zu beweisen.

Auch wenn es im Betrieb wie im alltäglichen Leben viele Möglichkeiten gibt, gegen Diskriminierung und Ausgrenzung vorzugehen, fällt es in bestimmten Situationen dann oft doch nicht so leicht, die richtigen Worte zu finden. Manchmal ist der Moment dann auch schon vorbei und hinterlässt ein mulmiges Gefühl im Bauch, dass da etwas gerade nicht okay war.

Unser Reader will auf der einen Seite darüber informieren, warum sich einige Ausgrenzungsmechanismen so hartnäckig halten. Auf der anderen Seite soll er Mut machen, sich gegen Ausgrenzung zu stellen und klare Kante zu beziehen – denn gemeinsam sind wir stark!

Was ist drin?

Im Reader gehen wir zunächst darauf ein, warum Solidarität auch am Arbeitsplatz so wichtig ist und was wir für ein Miteinander statt Gegeneinander im Betrieb oder in der Dienststelle tun können. Der zweite Text liefert einen Überblick, was Feministinnen und Feministen vergangener Generationen für uns erkämpft haben.

Es folgt ein Text, der herausarbeitet, was es mit dem Antisemitismus auf sich hat und warum Israel für Menschen jüdischen Glaubens so wichtig ist. Der vierte Text nähert sich dem Begriff Rassismus. Titel fünf arbeitet heraus, warum Patriotismus per se gefährlich ist.

Der sechste Text befasst sich mit der AfD und ihren arbeitnehmerfeindlichen Positionen. Daraufhin wird die Neue Rechte unter die Lupe genommen und sich dezidierter mit der Identitären Bewegung befasst.

Die letzten beiden Teile des Solidarity-Readers sollen euch ein bisschen Handwerkszeug mitgeben: Hier werden Argumentationsstrategien im Falle von Pöbeleien gegen Geflüchtete aufgezeigt und es werden Begriffe und Zeichen erklärt, die im Nazimilieu benutzt werden.

Alle Texte in diesem Reader sind von Aktiven der Gewerkschaftsjugend oder von Kolleginnen und Kollegen aus Organisationen geschrieben worden, die uns und unserer Arbeit nahestehen.

Euch allen und dem gesamten Redaktionsteam gebührt ein dickes DANKESCHÖN für euren großartigen Einsatz gegen Ausgrenzung, gegen Hass und für die Solidarität!

Wo geht's zum Reader?

Den Reader gibt es hier als PDF zum Download.

Mehr Materialien und Broschüren der ver.di Jugend findet ihr in unserer Materialübersicht.